Start NBahn Warum Spur N/Peco Code55?

Warum Spur N und Peco Code 55?


Warum Spur N?

Ja, das ist eine gute Frage und hängt mit mehreren Gründen zusammen.
Die Frage nach der Spurweite war für uns schnell geklärt, da zum einen etliches Rollendes Material von Papas Jugendzeiten vorhanden ist, und zum anderen für uns persönlich die Spur N am geeignetsten erscheint, weil...

...man im Gegensatz zu H0 Bahnanlagen und Streckenverläufe deutlich naturgetreuer nachstellen kann, wenn es um die Größenausmaße geht. Auf unserer Anlage nimmt der HBF 3 Meter ein, was in Wirklichkeit 480 m entspricht.

...sich die Möglichkeit, sehr viel auf kleinem Raum darzustellen, und die Möglichkeit, trotzdem noch relativ detailgetreu zu bauen einigermaßen die Waage halten.

...weil durch die Platzersparnis verglichen mit H0, Anlagen häufig weniger überladen wirken.


Warum Peco Code 55?

Anfangs war uns der Name Peco gänzlich fremd, da wir ja Einsteiger waren und nur gängigeres Gleismaterial, wie Trix oder Roco kannten. Mit MTX enstand auch unser erster Gleisplan, der uns jedoch nicht lange zufriedenstellte. Dann stießen wir durch Forumsbeiträge u.ä. auf Peco, und zeichneten neu. Schlussendlich überzeugte uns Peco durch seine grandiosen optischen Möglichkeiten, da man an keine festen Bogenradien gebunden ist und alle Strecken mit Flexgleisen entstehen. Somit beträgt unser kleinster Radius 450 mm, was sehr natürlich wirkt. Auch die Länge der Weichen ergibt in Weichenstraßen ein stimmiges Gesamtbild. Wenn Sie also gerade am Planen einer Anlage sind und im Unklaren über das Gleissystem, dann zeichnen sie einfach einmal einzelne Passagen Ihres Plans in verschiedenen Systemen, und der rein optische Aspekt macht die Entscheidung leichter. So war es bei uns und im Nachhinein sind wir froh über unsere Wahl, denn auch im technischen Bereich ist unserer Meinung Peco sehr gut. Über die Betriebssicherheit können wir mit Trix einen direkten Vergleich anstellen, da Opa Winfried einen Trix-Testachter gezeichnet hat, den wir gebaut haben. In Punkto Betriebssicherheit hat er einen Text auf seiner Homepage eingestellt (siehe Links), der Trix eher schlecht als recht dastehen lässt (Weichen!). Somit fährt bei uns deutsches Rollmaterial auf britischen Gleisen, für manche mag das nicht vorbildnah sein, für uns auf jeden Fall.