Start Bauberichte Dezember 2011

Dezember 2011:

 

Vor einer Woche ist eine frisch gelaserte MBZ-Lieferung bei uns angekommen. Bestellt hatten wir den Gutach - Bahnhof, der später das Empfangsgebäude unseres Nebenbahnhofs im rechten Anlagenschenkel bilden wird. Außerdem hatten wir noch den T-3 Lokschuppen und den fränkischen Bauernhof mit Scheune und Stall bestellt. Geklebt werden die Einzelteile mit UHU-Hart, da dieser sehr schnell anzieht. Das Einfärben machen wir mit den empfohlenen Pulverfarben, angerührt mit Wasser und einem speziellen Farbbinder. Aufgetragen wir alles mit dem Schwamm. Allerdings muss vor dem Anmalen der komplette Rohbau mit einem Primer bearbeitet werden (zwegs Stabilität und Verzugs-Gefahr).

 

MBZ-Fuzelei, die Erste:

 

Angefangen habe ich mit dem T-3 Lokschuppen, zugegebener Maßen schon relativ anspruchsvoll für meinen ersten Versuch, da das gute Stück aus 3 Wandteilen besteht, die dann miteinander verklebt werden. (Rechter Teil über den Mittleren gestülpt und dann das Ganze in den linken Teil ;)


Bei diesem Teil des Schuppens habe ich lediglich den Sockel und die Torumrandung mit einer Cremefarbe eingefärbt, gefiel mir halt ganz gut ;) Die Holzverkleidung habe ich so belassen wie sie war, da sie durchs Lasern schon sehr realistisch aussieht.

Dann blieben nur noch das Dach und die Türen übrig, die es allerdings zu "wienern" galt. Auf dem Bild ist das Dach schon fertig, in der Anleitung ist das mit den Farben sehr gut erklärt, bzw. in dem Video von MBZ.

Schlussendlich sieht das gute Stück wie folgt aus. Für den ersten Versuch bin ich ganz zufrieden, wobei ich beim nächsten "Häuserl" versuchen werde, genauer zu arbeiten.

 

MBZ Fuzelei, die Zweite:

Als Nächstes habe ich mich ans Bauen des fränkischen Bauernhauses gemacht.

Im Prinzip das Gleiche, wie beim ersten Haus, bis auf die zahlreichen Fenster mit Scheiben, Fenstersimsen und Fensterläden, die alle einzeln geklebt werden müssen, also nichts für Ungeduldige :) Bei mir gings grad noch... Allerdings lohnt sich der Aufwand, und das Ergebnis überzeugt vollauf, erneut ein klasse Gebäude. Die MBZ´s machen den altehrwürdigen Vollmer-Häusern ernsthafte Konkurrenz.


 

FAZIT über meine bisherigen Erfahrungen:

 

Wer Wert auf detailgetreue, realitätsnahe Gestaltung legt, und auch bereit ist, für einen Bausatz auch mal ein paar Euronen mehr zu blechen, der wird sicherlich Spaß mit diesen Modellen haben. Da lohnt sich das Warten auf die Lieferung.

 

Lukas Steinhart im Dezember 2011